ISKB – Internationales Studienkolleg Berlin

Im Rahmen unseres geplanten Internationalen Studienkollegs Berlin (ISKB) möchten wir 100 junge Studierwillige aus Fluchtländern ab März 2018 vier Monate lang in den Fächern Mathematik, Physik und Chemie auf die Feststellungsprüfungen der TU-Berlin im Juli 2018 vorbereiten. Die Räumlichkeiten werden uns von der Evangelischen Schule Berlin Zentrum zur Verfügung gestellt.

Stundenplan

Jeden Tag werden werden in 6 Klassenräumen von 16:00 – 21:30 je 6 Unterrichtseinheiten à 45 min parallel zueinander angeboten. Die Teilnehmer können je nach Wissenstand von einem Kurs in den anderen wechslen und gemeinsam mit den Dozenten die jeweiligen Lernbedarfe klären.

Alle vier Wochen werden im Rahmen einer Schulkonferenz  von allen Pädagog*innen und Lernenden gemeinsam, die Lernziele und Lehrpläne für die nächsten vier Wochen  besprochen.

Unterricht in Muttersprachen

Die Besonderheit unseres Konzeptes ist, dass wir nicht ausschliesslich auf Deutsch unterrichten, sondern zu Beginn des Kollegs auch  Unterrichtseinheiten auf Arabisch,  Farsi und Englisch anbieten. Denn das Verständnis für komplexe Zusammenhänge ist in der Muttersprache viel leichter. Je näher der Prüfungstermin rückt, desto grösser wird der Deutschanteil im Fachunterricht.

Das ISKB stellt somit eine einzigartige Möglichkeit dar, in Berlin gleich mehrere Probleme zu lösen. So werden

  • die Bildungschancen junger Geflüchteter maßgeblich verbessert,
  • auf lange Frist der Fachkräftemangel bekämpft,
  • ein innovatives, international ausgerichtetes Bildungsprojekt in Deutschland etabliert,
  • ausländische Akademiker als Lehrer und Dozenten für den deutschen Bildungsmarkt nachqualifiziert.

Das Projekt ist die Weiterentwicklung des von uns gemeinsam mit Make It German ausgerichteten Mathematik-Intensivkurses im Sommer 2017.

Progressiver Spracherwerb – Kooperationen mit Goethe-Institut e.V.

Auf Grund der ausgezeichneten Erfahrungen des Architektenteams der RA mit dem Goethe-Institut e.V. beim Projekt des Berliner Architektenfahrplans und des damit verbundenen Fachwörterbuchs, besteht die Chance, dass die Deutschkurse in Kooperation mit dem Goethe-Institut stattfinden können. Angedacht werden hier Unterrichtsformate wie p2p oder andere multiplikative Formate.

Die tägliche Nutzung und Weiterentwicklung bestehender Fachwörterbücher im Dialog mit Schüler*innen und Kolleg*innen beschleunigt den Erwerb des spezifischen Fachvokabulars auf allen Seiten.

Gründungsinitiativen  des ISKB

Das ISKB ist eine gemeinsame Initiative von drei im Bereich der Bildungsarbeit für Geflüchtete erfolgreich tätigen Organisationen.

Make it German e.V. ist aus der Community der syrischen Studierenden hervorgegangen und informiert deutschlandweit über alle wesentlichen Informationen zu Studienmöglichkeiten und Studienvoraussetzungen

SADUnet e.V. , die Vereinigung Syrischer Absolventen Deutscher Universitäten, ist die Dachorganisation exilierter syrischer Akademiker, die auf Grund ihrer Mehrsprachigkeit eine einzigartige Ressource für Bildungsprojekte darstellen.

Finanzierung

Für die Modellierungsphase in Berlin von März bis Juni 2018 suchen wir dringend Sponsoren, um unsere Pädagogen angemessen bezahlen zu können. Derzeit wenden wir uns diesbezüglich aktiv an geeignete Institutionen der öffentlichen Hand und Stiftungen. Wir möchten verhindern, dass wir das Projekt aus finanziellen Gründen verschieben müssen, da unsere Teilnehmer so ein halbes Jahr und eine Prüfungsphase versäumen würden.

Weitere Informationen

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit unter studienkolleg@refugeeacademy.de zur Verfügung.

Anmeldungen zum Programm erfolgen über info@makeitgerman.de.

Prof. Abdul Ghani Maa Barad, in Berlin promovierter Chemiker und auf Grund seiner Erfahrung als Vizepräsident der Arabischen Universität Damaskus der Leiter des ISKB vorgesehen, steht Ihnen in Berlin auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.  maabarab@hu-berlin.de