Praktikum

Praktika bei der Refugee Academy

Seit 2018 sind auch offizielle, kurz- und längerfristige Praktika bei der Refugee Academy möglich. Die Praktika bestehen  aus einem intensiven ca zweiwöchigen Einführungsteil in unsere Aktivitäten. Die Praktikant*innen lernen hierbei unsere internen Organisationsstrukturen kennen und werden auch unseren Kooperationspartnern persönlich vorgestellt.

„Praktikum im Praktikum“ – Hospitationstage bei Kooperationspartnern

In Ansprache mit unseren Kooperationspartnern versuchen wir auch, in das grosse Praktikum „Mini-Praktika“ bei unseren Partnern zu integrieren. So können die Praktikant*innen in einigen Unterkünften hospitieren oder auch Kolleg*innen aus den Integrationsbüros der Berliner Verwaltungen tageweise begleiten.

Projektphase

Da wir auch bei unseren Praktikant*innen grossen Wert auf Empowerment und Selbständigkeit legen, unterstützen wir sie bei der Entwicklung und Durchführung eigener Projekte. So haben 2018 unsere ersten Praktikant*innen aus den USA unsere erste „Babelfish English“ Ausgabe entwickelt.

Selbstverständlich können sich unsere Praktikant*innen auch an unseren normalen Projekten beteiligen: besonders gut eignet sich dafür unser seit 2017 parallel zur Berlinale stattfindendes Refugee Film Cafe

Auch unser erfolgreicher Mathe-Intensivkurs an unserem Standort in Berlin Mitte kann jederzeit verstärkt werden.

Praktikum in den Berufsnetzwerken

Praktikanten mit beruflichen Vorkenntnissen können sich auch in unseren diversen Berufsnetzwerken engagieren, die wir als Spiegelverbände zu deutschen Standesorganisationen entwickelt haben. Unser Architektenteam war in enger Kooperationen mit dem Goethe-Institut bei der Ausarbeitung des Architektenfahrplans in D/E/Ar.

 

(Diese Unterseite wurde am 22. Juni 2018 von unserem ehrenamtlichen Redaktionsteam letztmalig aktualisiert. 
Falls Sie einen inhaltlichen oder orthographischen Fehler oder einen fehlerhaften Link entdeckt haben sollten, freuen wir uns über einen Hinweis unter redaktion@refugeeacademy.de   TK)