Kinan Ibrahim

Kinan Ibrahim kommt aus der syrischen Hauptstadt Damaskus und ist im Dezember 2015 direkt nach Berlin gekommen. Er ist Apotheker von Beruf und war von 2014 – bis Ende 2015 beim Internationalen Kommittee des Roten Kreuzes (ICRC) als Gesundheitsstabsoffizier beschäftigt. Schon in Syrien hatte er großes Interesse an der deutschen Sprache. Seit 2010 hatte er beim Goethe-Institut in Damaskus mehrere Kurse belegt und konnte sich daher schon bei seiner Ankunft in Deutschland sehr gut verständigen.
Seit März 2016 arbeitete er in verschiedenen Projekten, die die Integration von Geflüchteten und Migranten in den deutschen Arbeitsmarkt fördern. Sein eigener Migrationshintergrund ist dabei sein Antrieb, anderen Newcomern zu helfen. Bei der RA kümmert sich Kinan sowohl um das Thema Arbeitsmarkt und ist zugleich beim Aufbau des neuen Life-Science-Teams involviert.
Kinan’s zweite Leidenschaft ist die Kunst. Er arbeitet auch als Karikaturist. Seine Werke wurden während des Refugee Film Cafes 2018 ausgestellt.

Zurück zur Teamseite                      /                        Zurück zur Startseite