Die Idee

Empowerment, Inspiration und wirkliche Partizipation

Im Januar 2016 schlossen sich internationale Aktivisten in Berlin zusammen, um kostenlose Bildungs-, Kultur- und Integrationsprojekte für Geflüchtete anzubieten. Aus diesen ersten Anfängen hat sich mittlerweile ein kleiner deutschland- und sogar weltweit beachteter, unkonventioneller und preisgekrönter interkultureller Think-Tank entwickelt.

Um Synergieeffekte zu nutzen und den Verwaltungsaufwand zu minimalisieren minimieren, realisieren wir unsere vielfältigen Projekt in Kooperation mit anderen Initiativen, Stiftungen, Vereinen, gGmbHs und staatlichen Stellen.

Ganz im Sinne einer Akademie umfasst der breit gefächerte Lehrplan viele unterschiedliche Fächer: dazu gehören u.a.  Sprachunterricht mit Theatermitteln, MINT-Fächer, deutsche Geschichte, Politik und Zeitgeschehen sowie Medienkompetenz.

Sämtliche Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Jede*r kann sich einen Bereich suchen oder auch neu entwickeln, wo er/sie sich optimal einbringen kann, umso auch eigene Ziele zu verwirklichen. So macht die Arbeit allen Spass.
Wir sind umgeben von engagierten, motivierten Menschen, mit denen wir die Welt jeden Tag eine kleines Stück verbessern.

Seit April 2017 ist die Refugee Academy als e.V. beim Amtsgericht Charlottenburg unter VR 35728 registriert. Derzeit wird die Gemeinnützigkeit beantragt.

Wir freuen uns über neue Mitglieder, die Lust haben bei uns mitzumachen. Und natürlich auch über Spenden, um uns in unserer Arbeit zu unterstützen 🙂

 

(Diese Unterseite wurde am 6. Mai 2018 von unserem ehrenamtlichen Redaktionsteam letztmalig aktualisiert. Sie konnte aber noch nicht in alle neu eingerichteten Sprachen übersetzt werden.
Wenn Sie uns bei der Übersetzung helfen wollen, oder einen inhaltlichen bzw orthographischen Fehler entdeckt haben sollten, freuen wir uns über eine Mail an redaktion@refugeeacademy.de )